Was ist Körpertherapie?

Körpertherapie ist eine Zusammenspiel verschiedener Formen von Körperarbeit, die das Verständnis und Gespür für uns und unseren Körper wiederbelebt.
 Gerne unterstütze ich Sie, Spannungen und Schonhaltungen von innen heraus zu lösen. Es gibt dem Körper neue Impulse, um sich zu entspannen und wieder in Balance zu kommen. Es geht vor allem um die Integration der Ursachen, nicht nur um die Symptome. Sich Wohlfühlen und Entspannen, kann Stress nachhaltig abbauen helfen und Heilung anregen.

Unterstützung geben positive Bilder, das was Ihnen neue Lebensfreude bringen kann.

 

Weg zu Bewegung und Wohlbefinden

Körperliche Beschwerden sind oft ein Ausdruck von Stress, Einseitigkeit oder inneren Konflikten. Sie manifestieren sich sozusagen als „verkörperte“ Geschichte. Körperliche Beschwerden können auch auf Einfluss auf unsere Stimmung und unser geistliches Befinden nehmen.

Die Spannungen, Blockaden und die gebundene Energie in unserem Körper hindern uns am freien Lebensfluss.
 Eine Vielzahl von Ursachen kann muskuläre Verspannung Folge haben: Jahrelange Fehlhaltung, Krämpfe, Verletzung, Krankheit, Erschöpfung, Alterung, Belastungen, die uns verantwortungsvolle Jobs aufbürden.

Hier setze ich an und ich möchte Ihnen dazu verhelfen, ihre vielleicht langjährigen Beschwerden zu lindern.

 

Die 5 Faktoren, die helfen können:

- Entspannung, z.B. durch Massage oder autogenes Training, Meditation

- Schmerzreduktion, Schmerzfreiheit

- das Refllektieren alter Bewegungsmuster

- Erlernen neuer Bewegungsmuster

- inneres Gleichgewicht und Kraft fördernde Methoden entwickeln

 

Ihre Bereitschaft zur Mitarbeit und das Übernehmen von Eigenverantwortung für den eigenen Körper sind dabei mit entscheidend für den Verlauf.

 

Massagen

Die Wirkung von Massagen ist nicht nur auf den unmittelbaren Ort der Berührung beschränkt, sondern über die vegetativen Wege auf den Gesamtorganismus projeziert. Dadurch kann sie sich auch auf die psychische Verfassung auswirken und es erweitern sich die Anwendungsmöglichkeiten. Beispielsweise Schlafprobleme, Verdauungsprobleme oder Muskelzuckungen (u.a. „Restless-Legs“, Tics), lassen sich positiv beeinflussen.

Meditation

Der Weg zur Entspannung und Schmerzreduktion kann über Meditation nachhaltig unterstützt werden. In meiner Praxis stelle ich Ihnen gerne verschiedene Meditationsmethoden vor. Es geht darum herauszufinden, welche Meditation passt zu Ihnen? Kann das Ihr Weg sein, Entspannung einzuleiten? Ist dieses wertvolle Mittel zur inneren Einkehr einmal erlernt, können Sie leichter innere Ruhe finden, wann immer Sie es brauchen.